Dragonball-Universum

Oberteufel Piccolo Saga

 


Nachdem ende der Red Ribbon Armee und dem 22. Tenkaichi Budokai tauchte Oberteufel Piccolo wieder auf, und will die Weltherschaft erringen.

Oberteufel Piccolo hat seine Rückkehr Pilaw zu verdanken, der einen Reiskocher fand in dem der Teufel versiegelt war und somit wurde er ahnungslos von ihm befreit.

Oberteufel Piccolo ist die personifizierte Böse Seite von Gott, der abgespaltene Teil und will alle Menschen unterwerfen und der Herrscher der Welt werden.

Als erstes erschafft er Diener die den Zweck haben, alle die am 22. Tenkaichi Budokai teilgenommen haben zu töten, da er befürchtet dass jemand unter den Teilnehmern die Kunst einen Teufel zu fangen kennt und ihn so wieder versiegeln könnte, diese Technik nennt man Mafuba.

Dies bekamen Son Goku und seine Freunde mit indem auf dem Turnier ein ungewöhnlich starker Kämpfer auftauchte der Krillin mit einem Schlag tötete.
Son Goku nimmt die Verfolgung des Dämons auf, in der Zwischenzeit erkennt Muten Roshi das Wappen des Oberteufels Piccolo dem er als er noch Jung war schon mal die Erde angegriffen hatte.

Als Son Goku den Dämonen ausfindig macht wird er auch sogleich besiegt, aber als er wieder bei kräften war nahm er diesen Kampf wieder auf und es gelingt ihm den Dämonen zu töten.

Als Oberteufel Piccolo mitbekommt dass seine erschaffenen Dämonen getötet wurden machte er sich auf den Weg um diejenigen zu bestrafen die sie töteten.
So trifft er auf Son Goku der sich ihm mutig in den weg stellt, jedoch ohne Erfolg, da er ihm unterlegen ist und den Kampf somit verliert..

Yajirobi den Goku dort auch antraf hilft ihm und bringt den überlebenden zum Qittenturm.
Dort angekommen wurde Son Goku durch eine magische Bohne wieder fit gemacht und bekam von Meister Quitte einen Rat um stärker zu werden.
Kurz darauf schickt er die beiden in das Labyrinth des ewigen Eises, dies ist ein Eislabhyrinth voller Gefahren und Täuschungen die man überwinden muss.

So findet Son Goku die Grotte und trinkt das Wasser was ihn stundenlang quält, und seine verborgenen Kräfte freisetzt.

In der Zwischenzeit stellen Son Gokus Freunde sich dem Teufel in den weg, aber sie können nichts ausrichten und so gelingt es Oberteufel Piccolo diese ohne größere Probleme zu töten und dessen mitgebrachten Dragonballs an sich zu nehmen.

Durch die Dragonballs erlangt er die ewige Jugend und wird somit noch mächtiger, gefährlicher und Bösartiger. So greift er das Königsschloss an und nimmt dessen Platz als König der Welt ein und teilt die Erde in Bezirke ein, die er nach dem Zufallsprinzip zerstöre, wenn sich ihm jemand widersetzten sollte.

Somit kann und stellt sich nieman anderes als Son Goku dem Oberteufel nochmals entgegen, ein heftiger Kampf um die Zukunft der Erde beginnt.

Durch unfaire Tricks und feiges benehmen hat Oberteufel Piccolo die Oberhand im Kampf und Son Goku kann seine Beine und den linken Arm nicht mehr benutzten, aber er hat den rechten Arm noch und besiegelt somit Oberteufel piccolos Ende mit einem Fausthieb dein der seine ganze Kraft steckt.

Oberteufel Piccolo gelingt es noch vor seinem Tod, seinen Sohn in die Welt zu schicken der ihn rächen sollte.