Dragonball-Universum

Feinde



Pilaw, Mai , Shu

Pilaw wünscht sich nichts mehr als die Weltherrschaft zu erlangen und dort als König der Welt zu regieren.

Pilaw ist so gesehen der erste Bösewicht dem Son Goku auf seiner Reise begegnet.

Es gelingt ihm die Bande in Gefangenschaft zu nehmen, jedoch schaffen sie es zu entkommen und sein großes Schloss volkommen zu zerstören.

Pilafwist ein eher schwächerer und weniger gefährlicher Gegner, da er körperlich nicht viel Kraft besitzt und auch keine weiteren Fähigkeiten aufweist.
 



 

  Pilaw                       Mai                   Shu

Red Ribbon Armee

Die Red Ribbon Armee ist die weltweit gefürchteste und größte Armee der Welt.

Bis an die Zähne Bewaffnet und mit jeder menge Waffenabwehreinrichtungen rund um ihre Basis geschützt mit starken Kämpfern und übermächtigen Maschinen verfolgen sie das Ziel die Weltherrschaft an sich zu nehmen.

Der Anführer Komander Red ist hinter dem Traum her zu wachsen, da er ein sehr kleiner Mann ist.

Seine Untergebenen sind starke Persönlichkeiten, die sich als zähe Gegner erweisen die Goku und seinen Freunden zeigen was sie alles können, es folgt eine Herausforderung nach der anderen gegen die gefürchtete Red Ribbon Armee.

Um sicher zu stellen, dass ihr Dorn im Auge, nämlich Son Goku ausgeschaltet wird, heuern sie einen berüchtigten Killer namens Tao Bai Bai an, der auch noch der Bruder des Herrn der Kraniche ist.

Im Kampf hatte er ein leichtes Spiel mit Son Goku und machte seinem Namen alle Ehre als Killer, doch als er zurückkam. um etwas abzuholen erwartet ihn auch schon Goku und somit seine erste vernichtende Niederlage.



Sergeant Metallic, Oberst silver, Dr. Gero, Kaptin Yellow, General Blue, Obesrt Violett, Adjutant Black, Kommander Red, Tao Bai bai, Ninja Lila, Obesrt White



Tao Bai Bai
 

Oberteufel Piccolo

Oberteufel Piccolo ist die personifizierte Böse Seite von Gott, der abgespaltene Teil.

Seine Rückkehr hat er Pilaf zu verdanken, der einen Reiskocher fand in dem der Teufel versiegelt war und somit wurde er ahnungslos von ihm befreit.

Er will alle Menschen unterwerfen und der Herrscher der Welt werden.

Mit seinen erschaffenen Dienern bezweckt er alle die am 22. Tenkaichi Budokai teilgenommen haben zu töten, da er befürchtet dass jemand unter den Teilnehmern die Kunst einen Teufel zu fangen kennt, diese Technik nennt man Mafuba.

So gelingt es ihm sehr viele Teilnehmer zu töten unter den Opfern befinden sich beispielweise Krillin, Muten Roshi, Tenchinhan, Chao Zu und andere.

Durch seine sehr hohe Kraft und seine Fähigkeiten gelingt es ihm die ewige Jugend zu erlangen und so noch mächtiger zu werden.

So greift er das Königsschloss an und nimmt dessen Platz als König der Welt ein.

Er teilt die Erde in Bezirke ein, die er nach dem Zufallsprinzip zerstöre, wenn sich ihm jemand wiedersetzten sollte.

Als Son Goku dem Oberteufel Piccolo zum zweiten mal entgegn tritt, da er im ersten Kampf eine Niederlage einstecken musste, gelingt es ihm diesen im Kampf zu töten.

Jedoch noch vor seinem Tod spuckt er ein Ei aus in dem Piccolo heranwächst der seinen Vater rächen sollte.
 





Oberteufel Piccolo (alt)

 



Oberteufel Piccolo (jung)


 

Radditz

Radditz ist ein Saiyajin genau wie Son Goku und ebenfalls sein Bruder.

Er versucht Son Goku an seine Mission, die er nicht erfüllte zu erinnern und somit entfacht ein Kampf dem keiner unserer Freunde gewachsen ist, denn Radditz ist ein unheimlich starker Gegner.

Er entführt Son Gohan und verlangt von Son Goku dass er 100 Menschen töten sollte und diese ihm zeigen sollte.

Son Goku verbündet sich mit Piccolo, zusammen kämpfen sie gegn Radditz und es gelingt ihnen durch Son Gokus Opfer Raddiz zu erledigen.

Vor seinem Tod kündigt er noch an, dass sich zwei weitere Saiyajins auf den Weg zur Erde machen und diese sogar noch sehr viel stärker seien als er.
 

 





Radditz

 

Nappa

Nappa ist auch ein überlebender Saiyajin der sich auf den Weg zur Erde macht.

Er ist ein skrupeloser und gefühlskalter Typ der vor keiner Zerstörung zurückschreckt und ebenso ein gefährlicher als auch mächtiger Gegner.

Somit Zerstört er bereits bei der Ankunft auf der Erde eine ganze Stadt ohne Mühe mit nur einem Angriff.

Im Kampf gegn die Z Kämpfer setzt er pflanzenähnliche Wesen ein und teilt sie wie in ein 1 vs.1 Kampf ein, die sich Pflanzenmänner nennen.

Nach der Selbstzerstörung des Pflanzenmanns und der Folge, dass Yamchu getötet wurde, wurden die Pflanzenmännner von Krillin besiegt und Nappa betritt das Feld.

Nappa kämft gleichzeitig gegen Piccolo, Son Gohan, Krillin, Tenchinhan und Chao Zu.

Daraufhin wurden im Eifer des Gefächts alle bis auf Son Gohan und Krillin getötet.

Nach der Ankunft von Son Goku kämfte er gegen Nappa und Nappa verlierte diesen, er wurde anschließend vom zweiten Saiyajin Vegeta mit nur einm Angriff getötet.






Nappa

 

Pflanzenmann

 

Zarbon, Dodoria

Zarbon und Dodoria sind Untergebene von Freezer, die direkt unter seiner Kontrolle stehn und bei ihm verweilen.

Sie sind skrupelos, eiskalt und sehr Stark.

So gelingt es Zarbon schließlich Vegeta zu finden und ihn für seinen Verrat an Freezer zu besiegen.

Jedoch werden im Laufe der Zeit sowohl Dodoria als auch Zarbon von Vegeta erledigt.

   

       
Zarborn                                Dodoria
 

 

Ginyu Force

Die Ginyu Force sind die Elite Soldaten von Freezer.

Jeder von ihnen verfügt über eine außergewöhnliche Kampfkraft und über verschiedene Fähigkeiten.

Rykuum ist körperlich sehr zäh und stark.

Baata ist der schnellste unter ihnen.

Jeese besitzt mächtige Ki Angriffe.

Guldo besitzt psychische Fähigkeiten und kann mit dem Anhalten der Luft die Zeit anhalten.

So ist Ginyu der stärkste und der Anführer der Ginyu Force.

Er beitzt die Fähigkeit des Körpertausches, so wendet er diese gegen Son Goku an, um sich seienen Körper anzueignen.

Son Gohan Krillin und Vegeta gelingt es Ginyu so zu schwächen, dass er mit Vegeta tauschen will doch Goku kommt ihm zu vor und tauscht seinen Körper zurück.

Bei dem zweiten Versuch Vegetas Körper zu bekommen wird er durch eine List mit einem Frosch hereingelegt und somit aufgehalten.